Chameleon

Abstract

Gross Projekt für Lampen, Leuchten und die "IoT-Multiroom-Steuerung"

seit 2015

Konzept

Jede Lampe soll eine eigene ID haben und einer oder mehreren Gruppen zugeteilt werden können. Die Ansteuerung erfolgt dann per Gruppe oder per ID. Es soll auch eine Broadcast ID geben, um alle Lampen zusammen zu erreichen, ohne jede Lampen-ID einer "Alle"-Gruppe zuordnen zu müssen.

Eine Leuchte kann mehrere Lampen einschliessen, um z.B. bei einer Esstischleuchte den oberen und unteren Teil individuell anzusteuern.

In Gruppen können nebst der statischen Einstellung auch Szenerien abgespielt werden. Eine Szenerie hat eine Geschwindigkeit, eine Farbpallette und pro Farbe eine relative Häufigkeit. Anhand dieser Parameter werden dann die einzelnen Lampen der Gruppe angesteuert.

Systemrelevante Leuchten (Raumbeleuchtung, per Wandschalter) haben einen Grundzustand (i.d.R. Weiss einer bestimmten Temperatur und Helligkeit) in dem sie nach dem Einschalten verweilen, bis ein Signal von der Zentrale kommt. Dies ermöglicht die Verwendung der Leuchten als normale Glühbirne, also total unabhängig.

Umsetzung

Die Basisstation ist noch nicht vorhanden, wird aber vermutlich mit einem Raspberry Pi oder VoCore2 erstellt. Die verschiedenen Lampen werden momentan noch etwas unkoordiniert mit MQTT oder UART angesteuert.
Die Lampen werden mit MCUs der Serien PIC16, STM32 und ESP-8266 betrieben.

Im Folgenden eine Auswahl bestehender Leuchten:

Zimmer Lampe

RGB und kalt Weiss, Experimente zur mischung von warm Weiss mit kalt Weiss und RGB.

RGB eye

Würfel aus Milch-Glas.

Pedestal

Glas-Kunst oder Kristalle mit RGB Durchleuchten.